abnehm-pillen-orlistat-abnehmen
Gesundheit

Abnehm Pillen: Orlistat und Lida Daidaihuha

Der Wunsch nach einer schlanken Linie hat in den vergangenen Jahren auch vor dem deutschen Markt keinen Halt gemacht. Dies zeigt vor allem das stetig steigende Interesse an Diätpräparaten. Vor allem Präparate natürlichen Ursprungs sind bei figurbewussten Personen beliebt. Im Jahr 2019 griffen rund 1,41 Millionen Menschen deutschlandweit auf rezeptfreie Diätprodukte zurück. Im folgenden Artikel sollen zwei beliebte Diätpräparate vorgestellt werden, die sich in der Unterstützung der Diätvorhaben vieler Menschen bewährt haben.

Physiologische Grundlage der Gewichtsreduktion mit Abnehm Pillen

Grundlage jedes aktiven Prozesses im Körper ist das Adenosintriphosphat (ATP). Es stellt den wichtigsten Energiebaustein dar, der für die Funktion jeder einzelnen Körperzelle unersetzbar ist. ATP wird im Körper im Zuge des Stoffwechsels, aus – über die Nahrung zugeführten – Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen über unterschiedlichste Wege hergestellt. Hat der Körper ATP hergestellt, kann es durch Abspaltung eines Phosphats – wobei es zu Adenosindiphosphat (ADP) wird – Energie, die in der Phosphatbindung gespeichert war, freisetzen. Diese Energie kann die Zelle nun effektiv für alle im Körper aktiv ablaufenden Prozesse nutzen. Energiereiche ATP-Bindungen die vom Körper nicht direkt gebraucht werden, folgen dem anabolen Stoffwechselpfad und werden für künftige körperliche Anstrengungen gespeichert.

Je nach Art und Menge der aufgenommenen Nahrungsbausteine, kommt es zu unterschiedlichen anabolen Stoffwechselpfaden. Wird Fett als Energielieferant abgebaut, entsteht das sogenannte Acetyl-CoA. Wird dieses in weiterer Folge vom Körper nicht verwertet, wird es im anabolen Stoffwechsel in die Fettsäuresynthese überführt und in Form von Triglyceriden im Fettgewebe gespeichert, bis eine negative Energiebilanz durch übermäßige körperliche Anstrengung oder Nahrungskarenz zum Einsatz dieser gespeicherten Energiequelle führt.

Wird das Prinzip von Katabolismus (Abbaustoffwechsel) und Anabolismus (Aufbaustoffwechsel) im gegenseitigen Zusammenspiel betrachtet, ist auch die physiologische Grundlage der Gewichtsreduktion nachvollziehbar. Entweder wird dem Körper weniger Nahrung, als zur Deckung des Energiebedarfs notwendig wäre, zugeführt, oder es wird mehr energieverbrauchende Arbeit verrichtet, als die aufgenommene Nahrung abdeckt. Im weiteren Verlauf werden Präparate vorgestellt, die an unterschiedlichen Stellen im Körper in den Stoffwechselprozess eingreifen, um eine Gewichtsreduktion hervorzurufen.

Sixpack mit Abnehm Pillen: Orlistat und Lida Daidaihuha
Sixpack mit Abnehm Pillen: Orlistat und Lida Daidaihuha

Wirkungsweise und Funktion von Orlistat

Unter dem Wirkstoff Orlistat versteht man einen sogenannten Lipasehemmer. Orlistat hemmt irreversibel Lipasen, die sich im Verdauungssystem befinden und deren Aufgabe die Spaltung von Triglyceriden in freie Fettsäuren und Monoglyceride ist. Der Wirkstoff dient also der Fettspaltung im Zuge des katabolen Fettstoffwechsels. Da für die Energiegewinnung nur die freien Fettsäuren genutzt werden können, führt die irreversible Hemmung der Lipasen zu einer verringerten Aufnahme von Fetten aus der Nahrung. Diese nicht verwendeten Fette werden über den Stuhl ausgeschieden. Bei normalen Dosierungen kommt es so zur Ausscheidung von ungefähr 30 % der über die Nahrung zugeführten Fette (Graefe, Lutz, und Bönisch 2016; Freissmuth, Offermanns, und Böhm 2019).

 Orlistat hier bei uns im Shop kaufen 

Vor- und Nachteile von Orlistat

Orlistat bietet einige Vorteile, untere anderem kann die Einnahme die sichtbaren Effekte einer Diät beschleunigen und den Diäterfolg so unterstützen. Die gesenkte Fettaufnahme schützt den Körper dabei auch vor negativen Auswirkungen zu hoher Blutfettwerte. So konnte in Studien eine Erhöhung des Diäterfolgs bei Einnahme von Orlistat im Vergleich zu Placebogruppen um bis zu 10 % beobachtet werden.

Da das, durch Orlistat, im Abbau blockierte Fett aus dem Körper ausgeschleust werden muss, zeigt sich als Folge der Einnahme hauptsächlich ein mit Fett durchsetzter Stuhl. Es kann darüber hinaus auch zu Blähungen und aufgeweichtem, öligen Stuhl kommen. Die Einnahme von Orlistat sollte sinnvollerweise immer mit einer Ernährungsumstellung einhergehen. So sollte fettreiche Nahrung nach Möglichkeit vermieden bzw. maximal eingeschränkt werden.

Bei sehr fettreicher Nahrung wird durch die Wirkung von Orlistat entsprechend viel Fett aus dem Körper ausgeschleust. Dies kann sich in Form von flüssigem Stuhl bis hin zur Stuhlinkontinenz äußern.

Zu beachten gilt ebenfalls, dass die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K durch Orlistat ebenfalls in geringerer Menge aufgenommen werden. Daher sollte vonseiten des Anwenders stets auf eine ausgewogene, vitaminreiche Kost geachtet werden (Graefe, Lutz, und Bönisch 2016; Freissmuth, Offermanns, und Böhm 2019).

 

Lida Daidaihua – Inhaltsstoffe und deren Wirkung

Lida Daidaihua ist weltweit als Schlankheits- und Diätpräparat bekannt. Das meist aus China stammende Präparat, das hauptsächlich aus einer Kombination verschiedener Heilkräuter besteht, hat auch heute, trotz geänderter Rezeptur nicht an Beliebtheit verloren. Das ursprünglich in Lida Daidaihua enthaltene Sibutramin, ein Amphetamin-Derivat, war als effektiver Appetitzügler lange Jahre Hauptbestandteil dieses Diätpräparats, wurde jedoch in Europa mittlerweile aufgrund verschiedenster unerwünschter Nebenwirkungen verboten.

Lida Daidaihua setzt heute auf die Wirkung von L-Carnitin. Eine chemische Verbindung, die im menschlichen Körper aus zwei Aminosäuren hergestellt wird und eine wichtige Rolle im Fettstoffwechsel spielt. Die Hauptfunktion von L-Carnitin liegt im Transport von Fettsäuren vom Zytosol (Zellflüssigkeit) in die Mitochondrien der Zellen. In den Mitochondrien findet der bereits besprochene Abbau von Fettsäuren im Prozess der sogenannten Beta-Oxidation statt.

Das in Lida Daidaihua enthaltene L-Carnitin trägt zu einem effizienten und optimierten Ablauf der Fettverbrennung bei und hat sich daher als Wirkstoff in diversen Fatburnern bewährt (Apotheke Deutschland 2020; Apotheke Österreich 2020).

 Lida Daidaihua hier bei uns im Shop kaufen 

Vor und Nachteile von Lida Daidaihua

Durch die Verwendung von L-Carnitin als körpereigene Verbindung kann Lida Daidaihua auf wenige Nebenwirkungen verweisen und unter anderem eine effektive Appetitzügelung und damit eine gesunde Abnehmgeschwindigkeit begünstigen. Dadurch verringern Anwender auch die Gefahr, Opfer des gefürchteten Jo-Jo-Effekts zu werden. Der durch Lida Daidaihua beschleunigte Stoffwechsel sorgt für eine optimale Fettverbrennung und dadurch auch für eine Erhöhung des Grundumsatzes, was bei gleicher Nahrungsaufnahme zu einer Gewichtsreduktion führen kann.

Orlistat und Lida Daidaihua im Vergleich

In folgender Tabelle soll eine übersichtliche Auflistung der wichtigsten Argumente der beiden Medikamente erfolgen. So können Sie sich für das Mittel entscheiden, das Ihren Abnehm- und Diätvorstellungen, am ehesten entspricht.

 

Orlistat Lida Daidaihua
Vorteile Vorteile
bewährtes Diät-Präparat natürliche Inhaltsstoffe
reduziert die Fettaufnahme im Verdauungssystem wirkt über körpereigene Wirkstoffe
deutliche Verbesserung des Diäterfolgs Erhöht Stoffwechsel und Fettabbau und -transport
durch natürliche Wirkstoffe meist gut verträglich
Nachteile Nachteile
Verdauungsbeschwerden Schlaflosigkeit
Fettstuhl erhöhter Blutdruck
Auf fettreduzierte Nahrungsaufnahme ist zu achten Kopfschmerzen
Stuhlinkontinenz möglich

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.